Sie sind bisher nicht eingeloggt.    Login

Wie stelle ich Bilder auf mein Weblog?

Auf Loomes können Sie schnell und einfach Bilder in Ihr Weblog laden. Haben Sie aber viele Bilder, empfiehlt es sich, ein mit dem speziell für Bilder entwickelten Layout zu erstellen. Um Bilder in Ihr Weblog zu laden, haben Sie zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie in der Bearbeitungsebene Ihres Weblogs unter "Weblog" > "Dateiverwaltung" auf "Neue Datei laden" klicken. Es öffnet sich ein Fenster, in dem man auf "Browse" klicken kann, um das entsprechende Bild auf seinem Rechner auszuwählen und durch einen erneuten Klick auf "Laden" auf das Weblog zu laden. Es können allerdings nur Bilder im verwendet werden. Die über diese Funktion hochgeladenen Bilder sind zunächst nur gespeichert und noch nicht auf dem Weblog zu sehen. Eine zweite, etwas direktere Möglichkeit stellt die Funktion "Bild einfügen" im Texteditor dar. Zum Texteditor gelangen Sie über die Quick-Links auf Ihrer. Einfach auf "Eintrag" > "Eintrag schreiben" klicken und schon öffnet sich der Editor. Im Editor, oberhalb des Textfeldes, finden Sie den Link "Bild einfügen". Klicken Sie ihn an, öffnet sich ein Fenster, in dem zwei Funktionen angeboten werden. Zum einen die "Browse"- Funktion zum Auswählen einer Bilddatei auf dem eigenen Rechner, zum anderen die Optionen "Bild aus Liste" und "Bild-URL". Um eine "Bild-URL" einzufügen, benötigt man die URL (z.B. http://www.einserver.de/images/bild.gif) der Bilddatei. Dieses Bild wird dann nur als Verknüpfung eingebunden, es benötigt also keinen Speicherplatz auf dem Weblog. "Bild aus Liste" sind alle Bilder, die schon über die "Dateiverwaltung" - Funktion auf das Weblog geladen wurden. Unter diesem Menüpunkt kann man zum Beispiel ein Bild auswählen, das vorher über "Weblog" > "Dateiverwaltung" hinzugefügt wurde, um es auf dem Weblog sichtbar zu machen. Hat man eine der drei Funktionen erfolgreich ausgeführt, erscheint das Bild im neuen Weblogeintrag. Achtung: Das Bild erscheint nur direkt im Texteditor, wenn man einen Internet Explorer 5.5 oder höher für Windows benutzt. Bei allen anderen Browsern und auf dem Macintosh sieht man an der Stelle, wo in der Weblog Ansicht später das Bild steht, den entsprechenden HTML-Quelltext.


Wie viele Bilder kann ich auf mein Weblog stellen?

Die Anzahl der Bilder auf Ihrem Weblog ist beliebig, sie wird lediglich durch die Größe der Bilddateien begrenzt. Jedes Weblog hat einen Speicherplatz von maximal 2 MB für Bilddateien. Ist dieser Speicher ausgeschöpft, müssen Dateien gelöscht werden, um Platz für neue Bilder zu schaffen. Dies geschieht über den Menüpunkt "Weblog" > "Dateiverwaltung" auf der Bearbeitungsebene Ihres Weblogs. Die meisten Digitalkameras und Scanner produzieren relativ große Bilddateien, die Sie komprimieren können, in dem Sie auf "Bild bearbeiten" neben dem Bild in Ihrer Bilderliste klicken.


Welche Art von Bildern darf ich hochladen?

Über erlaubte und unerlaubte Bilder erfahren Sie alles in den von Loomes.


Wie groß dürfen die Dateien sein, die ich auf mein Weblog stelle?

Theoretisch kann eine Bilddatei so groß sein, wie der Speicherplatz Ihres Accounts es zulässt, was aber nicht wirklich sinnvoll ist. Die Bilder, die im Weblog angezeigt werden, müssen schließlich vom Betrachter heruntergeladen werden. Wenn dieser beispielsweise eine langsame Modemverbindung mit 33.6 kbit pro Sekunde hat, so würde er bei einer Bildgröße von 500 KiloByte (das sind 4000 kbit) ungefähr zwei Minuten brauchen, allein um das Bild anzuzeigen. Es ist also in Ihrem Interesse, die Bilder zu verkleinern. Sie können dies mit einem tun oder einfach unter "Weblog" > "Dateiverwaltung" beim entprechenden Bild auf "Bild bearbeiten" klicken. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie u.a. die Größe des Bildes verändern können. Die idealen Maße werden Ihnen automatisch vorgeschlagen. Haben Ihre Bilder eine ideale Dateigröße, können Sie mehr laden und die Darstellungsgeschwindigkeit des Weblogs verbessert sich merklich.


Warum dauert das Laden von Bildern so lange?

Dauert der Upload eines Bildes sehr lange, laden Sie wahrscheinlich eine sehr große Bilddatei hoch, und/oder es kann daran liegen, dass Ihre Internet-Verbindung sehr langsam ist. Ein Bild, das auf Ihrer Festplatte eine Größe von 500KB hat braucht mindestens 2 Minuten für den Upload mit einem normalen Modem. Die Zeitrahmen kann, abhängig von Ihrer Internetverbindung, auch noch lÄ sein. In diesem Fall erfordert das Uploaden von Bilder auf Ihren Weblog ein wenig Geduld. Wenn es zu lange dauert, ist es hilfreich, die Bilder mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms zu komprimieren und es nochmal zu versuchen. Auch DSL-Benutzer müssen eventuell etwas warten, wenn sie Bilder uploaden. DSL-Verbindungen ermöglichen eher schnelle Downloads, statt schnelle Uploads.


Woran erkenne ich, ob der Ladevorgang abgeschlossen ist oder ob noch geladen wird?

Der Ladevorgang ist erst dann beendet, wenn sich das Popup-Fenster wieder schließt oder eine Fehlermeldung des Browsers auftaucht. Während des Ladevorgangs ist es wichtig, dass Sie keine Browserfenster schließen oder auf weitere Links klicken, bevor der Ladevorgang nicht endgültig abgeschlossen ist. Der Aufruf eines neuen Links oder das Schließen der Fenster kann den Abbruch der Datenverbindung bedeuten.


Die Abmessungen meiner Bilder passen nicht mehr in den Texteditor

Haben Sie ein Bild bereits im Texteditor eingefügt ("Eintrag" > "Eintrag schreiben"), können Sie die Abmessungen des Bildes hier direkt verändern. Allerdings werden die Proportionen nicht erhalten und die Dateigröße bleibt gleich. Klicken Sie einfach in das Bild - es sollten nun kleine weiße Quadrate auftauchen. Dies sind die Anfasser, um die Bildgröße zu verändern. Wenn Sie auf den rechten unteren Anfasser des Bildes klicken, die Maustaste gedrückt halten und die Maus bewegen, sehen Sie, wie sich die Bildgröße verändert. Diese Funktion steht allerdings nur für Benutzer des Internet Explorer 5.5 oder höher unter Windows und Mozilla ab 1.4 zur Verfügung. Generell gilt aber: Verkleinern Sie Bilder mit solch extremen Abmessungen besser, bevor Sie sie in den Texteditor einfügen. Einfach unter "Weblog" > "Dateiverwaltung" beim entsprechenden Bild auf "Bild bearbeiten" klicken. Die ideale Größe wird Ihnen automatisch vorgeschlagen. Selbstverständlich können Sie auch ein Bildbearbeitungsprogramm nutzen.


Kann ich Bilder verschieben und drehen, Abmessungen vergrößern oder verkleinern?

Bei Verwendung des Internet Explorers 5.5 oder höher und Mozilla ab 1.4 gibt es unter Windows die Möglichkeit, das Bild direkt im Editor zu skalieren oder zu verschieben. Um ein Bild im Texteditor zu verschieben, klicken Sie einfach darauf und halten Sie die linke Maustaste gedrückt. Um es zu skalieren, klicken Sie einmal in das Bild: es sollten kleine weiße Quadrate auftauchen. Dies sind die Anfasser, um die Bildgröße zu verändern. Wenn Sie auf die jeweiligen Anfasser des Bildes klicken, die Maustaste gedrückt halten und die Maus bewegen, sehen Sie, wie sich die Bildgröße verändert. Bei anderen Browsern oder beim Macintosh können Sie das Bild vor dem Laden mit einem verkleinern oder nach dem Laden unter "Weblog" > Dateiverwaltung" beim entsprechenden Bild auf "Bild bearbeiten" klicken. Die optimale Größe wird Ihnen automatisch vorgeschlagen. Hier haben Sie ebenso die Möglichkeit, Ihr Bild zu drehen. Man kann natürlich ein Bild auch direkt im HTML-Skript verändern. Dies geschieht wie folgt: Wenn Sie ein Bild in den Editor einfügen, erzeugt dieser ein so genanntes "Tag". Dieses Tag sieht dann so ähnlich aus wie dieses:


Wie kann ich auf ein Bild verlinken?

Ein Bild zu verlinken ist im Grunde genauso einfach, wie eine Webseite mit dem Weblog zu verlinken. Gehen Sie zunächst auf die Webseite, die das zu verlinkende Bild enthält. Nun gibt es je nach Rechnertyp und Browser verschiedene Möglichkeiten, die URL des Bildes, die Sie zum Verlinken des Bildes benötigen, zu erhalten. Internet Explorer unter Windows: Bewegen Sie den Mauspfeil über das Bild, das verlinkt werden soll. Drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie "Eigenschaften" aus. Es öffnet sich ein Fenster, in dem unter anderem die Zeile "Adresse (URL)" zu sehen ist. Bewegen Sie den Mauspfeil über den Text auf der Rechten Seite (http://...) und klicken dann mit der rechten Maustaste einmal auf den Text. Wählen Sie "Alles markieren", klicken Sie noch einmal mit der rechten Maustaste auf den markierten Text und wählen dann "Kopieren". Internet Explorer unter MacOS: Bewegen Sie den Mauspfeil über das Bild, welches Sie verlinken wollen. Halten Sie die Strg-Taste (Links unten auf der Tastatur) gedrückt und klicken Sie auf das Bild. Nun wählen Sie "Bild in neuem Fenster öffnen" aus. Markieren Sie den Inhalt der Adresszeile im neu geöffneten Fenster und drücken Apfel+C. Jetzt ist die URL des Bildes in der Zwischenablage. Sie können nun im Editor unter dem Punkt das Fenster aufrufen, in das Sie im Feld "Link:" die URL aus der Zwischenablage einfügen. Klicken Sie dazu einfach in das Feld und führen eine der folgenden Aktionen aus. Windows: Drücken Sie Strg+V oder klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Feld und wählen "Einfügen". Macintosh: Drücke Apfel+V. Nachdem der Link eingefügt ist und Sie den Eintrag abgespeichert haben, gelangt man mit einem Klick auf den Link in Ihrem Weblog auf das Bild.


Warum wird ein Bild, auf das ich verlinkt habe, nicht angezeigt?

Ein verlinktes Bild ist lediglich eine Verknüpfung mit einer Bilddatei. Diese Verknüpfung muss erst durch einen Klick aktiviert werden, um die dahinter verborgene Datei anzeigen zu können. Wenn das Bild direkt in Ihrem Weblog angezeigt werden soll, muss es über den Menüpunkt Bild einfügen im Editor eingebunden werden.


Wie kann ich Bilder komprimieren?

Sie können ganz einfach Ihre Bilddatei nach dem Laden auf Ihrem Weblog verändern. Klicken Sie unter "Weblog" > "Dateiverwaltung" beim entsprechenden Bild auf "Bild bearbeiten". Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Größe Ihres Bildes verändern können. Das System schlägt Ihnen in der Spalte "neu" automatisch die idealen Maße vor. Die Proportionen werden erhalten, wenn Sie das entsprechende Kästchen durch Klick mit einem Häckchen versehen haben. Die Qualität des Bildes können Sie zwischen 10% und 100% einstellen, um so die Dateigröße zu verändern. Eine Einstellung von 60% ist in den meisten Fällen optimal. Mit einem einfachen Klick auf den Link können Sie auch die Datei in JPEG-Format konvertieren. Loomes akzeptiert nur JPEG oder GIF Bilder. Für Fotos ist normalerweise das JPEG-Format am besten. Flächige Grafiken mit wenig Details können alternativ auch als GIF gespeichert werden. Bilder können auch vor dem Laden mit einem Bildbearbeitungsprogramm komprimiert werden. Das kann zum Beispiel sinnvoll sein, wenn das Laden des Bildes aufgrund einer zu großen Datei verlangsamt ist. Hier wird nur das Bearbeiten von Bildern in den von uns empfohlenen Programmen beschrieben. Für andere Programme konsultieren Sie bitte deren Dokumentationen. IrfanView (Windows): Sollten nach der Installation alle Menüpunkte in Englisch sein, so wählen Sie bitte unter "Options > Change language" Deutsch als Sprache aus. Nun öffnen Sie das zu verkleinernde Bild. Wenn Sie das Bild auch in seinen Abmessungen verkleinern möchten, wählen Sie den Menüpunkt "Bild>Größe ändern". Dort können Sie unter "Neue Größe" die neuen Werte für die Höhe und Breite des Bildes eintragen. Um die Datei noch kleiner zu machen, kann beim Abspeichern des Bildes die Kompression erhöht werden. Wählen Sie dazu den Menüpunkt "Datei > Speichern unter" aus. Achtung: "Speichern unter" nicht mit "Speichern" verwechseln! Mit "Speichern" überschreiben Sie die Originalfassung des Bildes. Unten im Dialogfenster, das sich jetzt öffnet, wählen Sie den Dateityp aus. Loomes akzeptiert nur JPEG oder GIF Bilder. Wenn Sie GIF als Format auswählen, können Sie unter "Optionen" die Qualität und damit die Dateigröße einstellen. Die Qualitätsskala reicht von 1 (niedrig, kleine Datei) bis 100 (hoch, große Datei). Eine Einstellung von 60 ist in den meisten Fällen die beste Wahl, jedoch sollten Sie ein wenig damit experimentieren. Dann geben Sie nur noch einen neuen Namen für das Bild an und speicheren es auf Ihrer Festplatte. Die neue Bilddatei sollte jetzt erheblich kleiner sein, als das Original.


Gibt es eine Software, mit der ich Bilder komprimieren kann?

Es gibt eine ganze Reihe an Softwarelösungen, um Bilder zu bearbeiten und zu komprimieren. Wir empfehlen für Windows , da es kostenlos ist und qualitativ sehr gut skalieren und komprimieren kann. Für den Macintosh gibt es den . Diese Shareware (zur Zeit €25) lässt nach Ablauf der Probezeit bei jedem Programmstart für 30 Sekunden ein Fenster stehen, das man nicht wegklicken kann. Das Programm lässt sich allerdings weiterhin benutzen.


Was kann ich mit dem Menüpunkt "Dateiverwaltung" anfangen?

Unter dem Menüpunkt "Weblog" > "Dateiverwaltung" verbirgt sich das "Multimediaarchiv" Ihres Weblogs. Dort sind alle auf das Weblog geladenen Bild-, Audio-, Video- und Dokumentdateien aufgelistet. Durch einen Klick auf den Namen einer Datei kann man diese in einem neuen Fenster angucken. Zusätzlich steht neben jedem Datei die Dateigröße und es gibt die Möglichkeit, die Datei zu bearbeiten oder zu löschen. Im oberen Teil der Seite steht die Summe an Speicherplatz, die durch die Dateien belegt wird und man sieht, wie viel Platz noch frei ist. Am oberen rechten Rand befindet sich der Knopf " Neue Datei laden", mit dem Sie neue Dateien auf das Weblog laden können. Anmerkung: Wenn eine Datei, das in einem Weblogeintrag verwendet wird, aus der Liste gelöscht wird, so ist in dem Eintrag immer noch ein Verweis auf die Datei. Sie müssen dann den entsprechenden Eintrag bearbeiten und den Verweis auf das Datei aus dem Text löschen.


Wie ermittele ich im Allgemeinen die Größe eines Bildes?

Windows: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie "Eigenschaften". Jetzt sehen Sie in einem neuen Fenster die Dateigröße unter "Größe" angezeigt. Macintosh: Klicken Sie einmal auf die Datei und drücken Sie Apfel+I. In dem sich öffnenden Fenster wird Ihnen die Dateigröße angezeigt.


Was sind Fotoblogs?

Wollen Sie viele Bilder veröffentlichen, empfiehlt es sich, ein Fotoblog anzulegen. Es funktioniert genauso wie ein Weblog und es stehen Ihnen auch alle Funktionen und Features zur Verfügung wie für ein Weblog. Allein die Namen der Menüpunkte in Ihrer Administrationsebene sind ein wenig anders: Statt "Eintrag schreiben" heißt es unter "Fotos veröffentlichen. Das Fotoblog hat ein Layout, das speziell für die Veröffentlichung von Fotoalben erstellt wurde. Bilder können in voller Größe, als Thumbnail oder in Form einer Diashow dargestellt werden.


Wie kann ich ein Foto in einem Fotoblog veröffentlichen?

Unter "Einträge" > "Fotos veröffentlichen" können Sie bis zu 9 Fotos auf einmal laden. Wählen Sie in der Auswahlbox zunächst die gewünschte Anzahl und füllen Sie dann die untenstehenden Felder aus. Klicken Sie zunächst auf "Browse" und wählen Sie ein Bild von Ihrem Computer aus. Nun können Sie Ihr Foto mit einem Titel versehen und ein paar Worte zur Beschreibung hinzuzufügen. Ebenso können Sie hier die Funktionen "Current mood" und "Currently playing" nutzen. Jetzt nur noch auf "Laden" klicken und schon steht das Foto auf Ihrem Fotoblog. Sollte das von Ihnen geladene Bild zu groß sein, meldet es Ihnen das System rechtzeitig und gibt Ihnen Hilfestellung.